Solidarisches Frühstück vor der Ausländerbehörde

Solidarity City Kassel lädt ein zu einem gemeinsamen Frühstück

Am Montag, 19. August, von 8 bis 10 Uhr vor der Ausländerbehörde in der Kurt-Schumacher-Strasse 29, Kassel.

Alle Menschen, die in Kassel sind, sollen das Recht bekommen, hier in Würde leben zu können. Ohne Angst. Ohne Angst vor Abschiebungen. Ohne Angst in Behörden. Für manche Menschen ist eine Behörde einfach ein steriler Ort, für Mensch ohne deutschen Pass ist die Ausländerbehörde ein Ort der Erniedrigung, Diskriminierung, der Repression. Wir wollen eine Stadt für alle Menschen. Eine Stadt, die für alle Hierlebenden gleiche Möglichkeiten zur Verfügung stellt.

Solidarity City ist eine Vision. Solidarity City existiert schon. Als Netzwerk, welches bei Behördengängen unterstützt, Wohnräume transparent macht, bei Krankheit Arzttermine ermöglicht, Schul- und Kitaplätze ausfindig macht, …

Du kannst Solidarity City sein, stell dein leeres Zimmer zur Verfügung. Wir sind Solidarity City und stellen uns vor die Ausländerbehörde, gemeinsam. Kommt zahlreich. Bringt euren Kaffee und Tee mit, eure Brötchen und euer Müsli. Teilt, das was ihr zu viel, habt mit anderen. Seit laut und ungemütlich.

Bitte bringt euch etwas zu essen und zu trinken mit, damit wir gemeinsam picknicken können. Wir haben Info-Material dabei und freuen uns auch über Rede-Beiträge!