„Relocation from below!?“ … als weitere Säule der Solidarity Cities

und wie weiter von der Bereitschaftserklärung zur praktischen Umsetzung?

(aktualisierte, überarbeitete Version im Januar 2019)

Das Konzept der Solidarity Cities ist von Beginn an transnational angelegt bzw. transnational inspiriert. In der Praxis stehen bislang Kampagnen gegen Abschiebungen und für BürgerInnenAsyl, der Zugang zu sozialen Dienstleistungen sowie Aktivitäten rund um Wohnraum und prekäre Beschäftigung im Vordergrund, letzteres nicht zuletzt als bewusste Verbindungslinien zu anderen sozialen Kämpfen. Diese inhaltlich-praktischen Säulen bleiben von zentraler Bedeutung, doch besteht eine weitere Herausforderung, in der sich das Netzwerk der Solidarischen Städte so stark wie möglich einbringen sollte: nämlich Druck zu machen für die direkte Auf- oder Übernahme (Relocation) von Schutzsuchenden aus dem Mittelmeerraum in hiesige Städte.

Relocation from below – 1_2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.