Rundbrief der Solidarischen Provinz Wendland

(Dezember 2019) Eine Solidarische Provinz macht noch keinen sicheren Hafen – vom Landkreis forcierte Abschiebungen misslingen Dieses Jahr wird mit einer Kampagne ein trauriges Jubiläum in den Blick genommen „100 Jahre Abschiebehaft – 100 Jahre unschuldig in Haft“. Dies ist der Ausländerbehörde des Landkreises vielleicht nicht bekannt. Einen negativen Beitrag haben sie trotzdem geleistet. Ende … Weiterlesen

„Zivilgesellschaft schiebt die Grünen an“

Das Bündnis „Solidarische Stadt Hamburg“ will mit einer Aktionswoche auf sozialpolitische Themen aufmerksam machen und im Bürgerschaftswahlkampf mitmischen TAZ 08.11.19 Von Yasemin Fusco Der Bürgerschaftswahlkampf nimmt so langsam Fahrt auf. Nur ist es dieses Mal keine Partei, die ihre Strategie zum Wahlsieg veröffentlicht hat, sondern ein sehr breites Bündnis aus 68 zivilgesellschaftlichen Organisationen, Kirchengemeinden, Vereinen … Weiterlesen

Solidarische Städte in Deutschland und der Schweiz: Ein Zwischenbericht

Harald Bauder Ryerson University und Freiburg Institut for Advanced Studies (FRIAS) Timo Weißer Albert-Ludwigs Universität Freiburg Einleitung: Städte spielen eine zentrale Rolle bei der Aufnahme von Migrant*innen und Flüchtenden und deren Teilhabe am sozialen und politischen Leben der Ankunftsgesellschaft. Während der Nationalstaat durch Zuwanderungs- und Flüchtlingspolitik und durch Status-Kategorien gezielt viele dieser Menschen ausgrenzt, reagieren … Weiterlesen

Solidarität mit Riace/Italien

Information von der Stiftung „E’stato il vento‘ Die Initiative Solidarity City Freiburg hat mehr als 10.000 € für die Stiftung „E’stato il vento“ für Riace gesammelt. Ein DANKE an alle, die die Gründung der Stiftung ermöglicht haben. Hier ein Bericht von der Stiftung selbst: Informationen über die Projekte, die derzeit dank Ihrer Unterstützung von der … Weiterlesen

München: Break Isolation! Lager abschaffen!

Expert*innen ohne Stimme – Break Isolation! Lager abschaffen! Alternatives Expert*innenhearing zu den bayerischen ANKER-Zentren /// 25.09.2019 18:30 bis 20:30 im Bellevue di Monaco Seit August 2018 müssen alle Asylbewerber*innen in Bayern in sogenannten ANKER-Einrichtungen leben. Für viele von ihnen bedeutet dies einen jahrelangen Aufenthalt in menschenunwürdigen Bedingungen, an dessen Ende die Abschiebung steht. Dieser Exportschlager … Weiterlesen

Solidarität mit Riace

Riace ist ein kleines Bergdorf im süditalienischen Kalabrien, das seit 20 Jahren Geflüchtete solidarisch aufnahm und dafür weltweit bekannt wurde. Das Dorf und sein Bürgermeister wurden deshalb kriminalisiert, aber es steht nicht allein.

HANNOVER SOLIDARISCH: BEHÖRDENWATCH ALS FORM DER PRAKTISCHEN SOLIDARITÄT

  Nächstes Treffen: 4. September um 19:30 Uhr im UJZ Korn Verstärkte Repression, Überwachung und Entrechtung Schikane und Ungerechtigkeiten durch staatliche Behörden sind in Deutschland, wie auch in vielen anderen Ländern, bitterer Alltag. Immer wieder werden Menschen von Angestellten in Behörden und anderen Institutionen diskriminiert, eingeschüchtert, sanktioniert und entrechtet. In den letzten Jahren ist ein … Weiterlesen

„Ein Stadtausweis für Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus“

Ohne Ausweis kann man keinen Mietvertrag abschließen, kein Bankkonto eröffnen, nicht einmal einen Bibliotheksausweis bekommen. Dazu kommt die ständige Angst vor Abschiebung. Denn wegen der sogenannten Übermittlungspflicht müssen staatliche Stellen Menschen ohne Papiere direkt an die Ausländerbehörden melden. Eine Möglichkeit, diesen Menschen das Leben zu erleichtern, könnte eine sogenannte City-ID sein.

Mapping und Welcome-Apps

Beim Thema der Solidarity City geht es einerseits um “Alle die hier sind, sind von hier”, um Selbstorgnisation, Nachbarschaft und Zugehörigkeit, um Recht auf Stadt und Citizenship. Dagegen ist der Aspekt der Öffnung der Städte für Newcomer in den Diskussionen oftmals zu kurz gekommen. Citizenship und Bewegungsfreiheit gehören zusammen!

Auf dem RAS-Treffen in Hamburg haben wir am 18. Mai einen Workshop zu City Mapping gemacht, auf dem ein Projekt aus Köln ( https://solidary.city) und ein Projekt aus Berlin ( https://arriving-in-berlin.de) inputs gegeben haben.